Unser Trainerteam in der Hallensaison

 

Das ist das Team für die, die das Tennisspiel lernen oder ihre Form verbessern wollen, also für Anfänger, Wiedereinsteiger, Freizeit-, Wettkampfspieler und Mannschaften jeder Altersgruppe.

Wir stellen vor:
Die „Tennisschule Langenpreising“ und in Kooperation mit dieser unsere Tennisassistentin und alle zusammen tätig nach einem einheitlichen Ausbildungskonzept.
Die Tennisschule wird betrieben von dem staatlich geprüften Tennislehrer, DTB-B-, DTB-C- und Cardio-Trainer Manfred Eichner (Bild li.) mit dem BTV-B-, BTV-C-, Cardio- und Ballschultrainer Rudi Radlmeier (Bild Mitte).
Die Tennisschule wird mit Beginn der Hallensaison ihre Tätigkeit auf unserer Anlage aufnehmen und in der Halle am Mittwoch von 16:00-20:00 Uhr sowie am Samstag von 10:00-14:00 Uhr ihre Dienste anbieten.

Jugendtraining:
Das Jugendtraining des Vereins wird mit Beginn der Hallensaison ausschließlich von der Tennisschule Langenpreising durchgeführt.
Trainingszeiten sind
Mittwoch von 16:00 – 19:00 Uhr
Samstag von 10:00 – 12:00 Uhr (ggf. auch bis 13:00 Uhr).

Kindertennis:
Unter Kindertennis verstehen wir das in Altersstufen von 4-6 Jährigen (Ballschule) und 6-12 Jährigen (Grundlagentraining) aufgebaute schrittweise Heranführen an eine sportliche Betätigung bis zum Tennisspiel. Sowohl im koordinativen als auch im sozialen Bereich werden auf spielerische Art die Grundlagen für einen erfolgreichen Einstieg in das Kleinfeldtennis, aber auch für viele weitere Sportarten, geschaffen.
Diese Arbeit wird weiterhin von unserer bewährten Tennisassistentin Gabi Millisterfer (Bild r.) wahrgenommen und nach Erreichen der Ausbildungsziele nahtlos  von der Tennisschule fortgeführt.
Das Training der Kinder wird in der Halle am Mittwoch von 14:00 – 16:00 Uhr durchgeführt.

Anmeldungen:
Anmeldungen für das Kinder- und Jugendtraining sind an die Jugendleiterin Jutta Raubold (jugendwart@tclangenpreising.de) zu richten.
Da die Nachfrage sehr groß ist, ist hier Eile geboten, da wir bei nur einem Hallenplatz nur eine beschränkte Anzahl von Stunden zur Verfügung haben. Das Kinder- und Jugendtraining wird vom Verein finanziell unterstützt. Die Teilnahmegebühr richtet sich nach der Größe der jeweiligen Trainingsgruppe.

HINWEIS!
Damit die Eltern, die Kinder sowie die Jugendlichen und die Tennisschule sich gegenseitig kennenlernen und die Jugendarbeit beurteilen können, sollte das Tenniscamp am 16.09.2017 (10:00-15:00 Uhr) genutzt und die Teilnahme bei der Jugendleiterin angemeldet werden.
Die Kosten betragen 30,- €/Teilnehmer incl. Mittagessen und nachmittags Kaffee und Kuchen. Kaffee und Kuchen sind ab 15:00 Uhr für die Eltern kostenlos.

Erwachsene:
Die Tennisschule Langenpreising unterrichtet nicht nur die Jugend, sondern alle Mitglieder. Wer also den Winter nutzen will, um mit dem Tennisspiel zu beginnen oder seine Leistungen zu verbessern, der hat dazu Gelegenheit am
Mittwoch von 19:00 – 20:00 Uhr
Samstag von 12:00 – 14:00 Uhr.
Für Anfänger und Wiedereinsteiger bietet die Tennisschule in der Hallensaison Ausbildungsblöcke von jeweils 10 Stunden an, in denen von den Grundschlägen (Vor-, Rückhand, Aufschlag, Volley) bis zu verschiedenen Drall-Varianten und Taktik alles schrittweise geschult wird, um sich dann im Einzel und Doppel mit anderen Spielern messen zu können.
Die Grundausbildung wird als Gruppentraining durchgeführt, damit das Gemeinschaftsgefühl, der Spielspaß und die Motivation gefördert wird, wenn man sieht, dass jeder Teilnehmer mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat.
Die 10 Stunden kosten pro Teilnehmer 99,- € zuzüglich anteilige Hallenmiete (Anteil abhängig von der Größe der Gruppe, die mindestens 3 und maximal 6 Personen umfassen soll). Die Gruppen können auch gemischte Gruppen sein, also Damen u. Herren).

Einzeltraining:
Bei der Tennisschule kann auch Einzeltraining belegt werden. Die Trainingsstunde kostet 34,- € (in der Halle zzgl. Hallenmiete).

Anmeldungen für Erwachsene und Einzeltraining:
Die Anmeldung für das Training der Tennisschule ist zu richten an: tennisschule@tclangenpreising.de. Die Bestätigung der Anmeldung erfolgt direkt durch die selbständig tätige Tennisschule, mit der der/die Anmelder/in auch direkt abrechnet.

 

Hochbetrieb beim LK-Turnier

Am 12. August hieß es bereits zum 17. Mal „Herzlich Willkommen zum LK-Turnier beim TC Langenpreising. Zu diesem Turnier, welches zum ersten Mal von unserem Vergnügungswart Fabian Gabb organisiert wurde, hatten sich insgesamt 47 Teilnehmer aus ganz Bayern angemeldet. Besonders hervorzuheben ist die Teilnahme zweier Spielerinnen, die den langen Weg aus Aschaffenburg nach Langenpreising auf sich genommen hatten. Gespielt wurde in den Konkurrenzen Damen, Herren, U16 und U12. Bereits um 9 Uhr morgens starteten die Damen ins Turnier. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der Spielerinnen Verena Kern (SG Reichenkirchen, LK 17), Veronika Angermaier (TC Erding, LK 16), Tanja Hochstetter (TC Oberding, LK 20), Regina Fellermair (SpVgg Neuching, LK 20) und Birgit Böhm (SC Baldahm-Vaterstetten, LK 23), die allesamt ihre beiden Matches siegreich gestalten konnten und somit viele LK-Punkte sammelten. Von Seiten des TC Langenpreising war Jasmin Gaenge (LK 22) am Start, die leider zweimal sehr unglücklich verloren hat. Nachdem die Damen ihr erstes Match absolviert hatten, griffen die Jugendkonkurrenzen ins Geschehen ein. Sowohl bei den U16 als auch bei den U12 Junioren war teilweise hochklassiges Tennis zu bestaunen. Besonders erfolgreich lief das Turnier in der Konkurrenz U16 für Johannes Lühr (SV Kranzberg, LK 20) und Maximilian Fuchs (TC Moosburg, LK 21), die beide jeweils zwei Siege einfahren konnten. In der Konkurrenz U12 freuten sich über jeweils zwei Siege und viele LK Punkte Vinzent Lachner (TC Erding, LK 23) und Leon Kiermeier (TC Topspin, LK 23). Am Nachmittag, wo sich dann auch die Sonne blicken ließ, nahmen dann die Herren ihren Wettbewerb auf. Besonders erfolgreich mit je zwei Siegen lief das Turnier für Florian Kühlein (TSV Wartenberg, LK 20), Alexander Straßer (TC Moosinning, LK 22) und Mathias Käuferle (TC Aichach, LK 20). Auch die Teilnehmer des TCL, Dominik Pescolderung (LK 11) und Lukas Küpferling (LK 16) konnten ihre beiden Matches siegreich gestalten. Gegen 20:10 Uhr war dann auch der letzte Matchball verwandelt und das Turnier beendet. Das Organisationsteam um Fabian Gabb war hochzufrieden mit dem Turnierverlauf. Ein großer Dank gilt auch dem Clubhausteam, das alle Teilnehmer mit Essen & Getränken versorgt hat. Insgesamt ein gelungenes Event, das nach einer Wiederholung schreit.

(Dominik Pescolderung)

Schulunterricht auf dem Tennisplatz

Einen Grundschultag veranstaltete Jugendleiterin Jutta Raubold, unterstützt von Beppi Remde, mit der neuen Tennisschule Langenpreising in Zusammenarbeit mit der Schulleitung am 20. Juli auf der Anlage. Von 08:00-13:00 Uhr wurde den Schülerinnen und Schülern von der ersten bis zur vierten Klasse (Bild oben die 3. Klasse) ein Einblick in den Tennissport und die Trainingsmethoden vermittelt und natürlich auch gleich ausprobiert. Wo so viele Kinder beim Tennis zusammen sind, darf natürlich auch Talentino (Maximilian Millisterfer) nicht fehlen (Bild 1. Klasse)

 

Talentino beim Kindertraining

Talentino war der angekündigte Überraschungsgast beim Kindertraining von Tennisassistentin Gabi Millisterfer. 22 Kinder und mehrere Eltern waren erschienen, um den Gast zu sehen und ihm zu zeigen, was sie alles schon nach seinem Konzept gelernt haben. Talentino ist ein Wiesel und das Symbol für das Konzept des DTB und seiner Landesverbände, mit dem Kinder spielend Tennis lernen können. Auch bei uns erfolgt die Jugendarbeit unter der Regie unserer Jugendwarten Jutta Raubold nach diesem erfolgreichen Konzept, das für Kinder vom 4.-12. Lebensjahr entwickelt worden ist.

siehe auch: TALENTINOS

Abschlusstabellen der Damen- und Herrenmannschaft

Nachdem die Nachholspiele abgewickelt worden sind, sind dies jetzt auch die Tabellen bei den Damen und Herren.  Ein seltenes Bild bietet die Tabelle der Herren in der Bezirksklasse 2. Unangefochten Meister wurde der TC Rot-Weiß Freising II mit nur einer Niederlage gegen unsere Mannschaft. Die nachfolgenden Mannschaften vom 2. bis zum 5. Platz kamen alle auf 6:6 Punkte, so dass das Ergebnis der Spiele (Matches)  den Ausschlag für die Reihenfolge bildete. Mit 28:26 Matches belegten unsere Herren dabei den vierten Tabellenplatz.

Abschlusstabelle Herren

Bei den Damen hatte das Nachholspiel keine Auswirkungen mehr auf die Tabelle. Hier siegte der FC Inning Holz II vor der punktgleichen Mannschaft des TSV Wartenberg. Unsere Mannschaft holte in der neuen Besetzung den sechsten Platz vor dem VfB Forstinning II und dem SV Eintracht Berglern.

Abschlusstabelle Damen

Überraschungsgast beim offenen Jugendtraining

Einen Überraschungsgast kündigt Jugendwartin Jutta Raubold beim offenen Jugendtraining für Kids bis zur 7. Klasse am 19. Juli um 15:00 Uhr auf unseren Plätzen 3 und 4 an.  Mehr verrät sie leider nicht, rät aber dazu, eine Kamera mitzubringen, weil ein Foto sich lohnen könnte.

Damen (KK2 Gr.106): Unerwarteter Punktgewinn beim Tabellendritten Isen II

Mit einem nicht erwarteten Punkt kehrten die Damen in ihrem letzten Punktspiel aus Isen zurück und belegen in der vorläufigen  Abschlusstabelle den sechsten Tabellenplatz. Gegen den auf dem dritten Tabellenplatz liegenden TC Isen II hieß es nach zwei Siegen in den Einzeln und einem Doppelerfolg am Ende 3:3. Damit hat die neu formierte Mannschaft mehr erreicht als sie zu Beginn der Saison selbst geglaubt hat.

Ergebnisse Einzel: Katharina Anzenberger (LK19)-Veronika Bauer (LK21) 4:6, 6:2, 10:6;  Hannah Neuwieser (LK21)-Jasmin Gaenge (LK22) 3:6, 5:7; Sophia Harecker (LK23)-Jutta Raubold (LK23) 3:6, 6:4, 10:5; Elisabeth Fabian (LK23)-Martina Hobmeier (LK23) 4:6, 7:6, 8:10.

Doppel:  Anzenberger/Neuwieser-Bauer/Raubold 6:1, 6:2; Hanecker/Fabian-Gaenge/Hobmeier 2:6, 5:7.

Abschlusstabelle Damen (vorläufig)

Herren (BK 2 Gr.024): Hoffnungen auf den Aufstieg nicht erfüllt

Als überraschend stark erwiesen sich die Gäste vom TV Nandlstadt am letzten Spieltag und beendeten damit alle  Aufstiegshoffnungen. Nach der 4:5-Niederlage beendete die Mannschaft die Saison punktgleich hinter Moosburg auf dem vierten Tabellenplatz. 

Ergebnisse Einzel:  Mario Amendinger (LK9)-Thorsten Gross (LK14) 0:6, 2:6; Dominik Pescolderung (LK11)-Hans Betz (LK14) 6:1, 6:0; Lukas Küpferling (LK16)-Moses Gross (LK17) 1:6, 1:6; Fabian Gabb (LK18)-Max Gruber (LK20) 3:6, 7:6, 7:10; Maximilian Remde (LK19)-Miroslav Stanic (LK21) 6:2, 5:7, 10:5; Markus Kunzendorf (LK22)-Dirk Wölfel (LK21) 1:6, 0:6.

Doppel: Amendinger/Gabb-Betz Gross M. 6:4, 3:6, 10:6; Küpferling/Remde-Gross Th./Gruber 2:6, 1:6; Pescolderung/Kunzendorf-Wöfel/Hofstetter 6:4, 6:7, 10:2.

 

Herren 40 (KL Gr. 168): Vizemeister mit einem 6:0 gegen W.B. Allianz München

Drei Mannschaften liegen nach dem letzten Spieltag punktgleich mit 9:3 Punkten  an der Tabellenspitze, so dass die Ergebnisse im direkten Vergleich den Titel für die TeG Mühldorf II vor unserer Mannschaft und dem TC Moosen ergaben.

Ergebnisse Einzel: Bernd Schaufuß (LK18)-Stephan Bölsch (LK18) 6:1, 6:3; Andreas Strangmüller (LK20)-Robert Pfaffel (LK22) 6:0, 6:3; Michael Beuschel (LK20)-Wolfgang Reichel (LK22) w. o.; Thomas Löblein (LK22)-Rico Horbach (LK23) 6:0, 6:1.

Doppel: Schaufuß/Strangmüller-Pfaffel/Reichel (w. o.); Bohn/Groß- Bölch/Horbach 6:4, 6:3.

Abschlusstabelle Herren 40

 

Damen 60 (Regionalliga Süd-Ost): Versöhnlicher Saisonabschluss am letzten Spieltag

Mit dem TSV Eintracht Karlsfeld trafen die beiden Mannschaften im letzten Spiel der Regionalliga aufeinander, die auch zusammen aufgestiegen sind und nunmehr beide auch wieder absteigen. Wie schon im letzten Spiel in der Bayernliga  endete auch diese Partie wieder mit einem 3:3 und damit dem  ersten Punkt für unsere Damen. Eine Saison in der höchsten deutschen Spielklasse bleibt ein Ereignis, das ihnen niemand nehmen kann und auf das sie sich mit Stolz immer erinnern können. Vielleicht können sie es wiederholen, wenn wie schon bei den Herren  die Damen 70 eingeführt werden sollten. Die Kondition dafür hätten sie jedenfalls.

Ergebnisse Einzel: Josefa Remde (LK10)-Inge Langheinrich (LK13) 7:5, 6:0; Anneliese Czech (LK12)-Christa Berger-Stögbauer (LK13) 0:6, 0:6; Else Espertshuber (LK15)-Jutta Jaré (LK14) 6:3, 6:0; Anna Eber (LK23)-Johanna Jugl (LK14) 4:6, 0:6.

Doppel: Remde/Eber-Langheinrich/Jugl 2:6, 1:6; Czech/Espertshuber-Berger-Stögbauer/Huber 6:4, 6:4

Abschlusstabelle

seit 1971