Neues Konzept für die Jugendarbeit

Nachdem auch in der neuen Saison wieder keine Jugendmannschaft gemeldet werden konnte, soll ein neues Konzept für die Jugendarbeit aufgestellt werden. Als erste Maßnahme hat sich der Verein dazu von dem bisherigen Jugendtrainer Christian Zschippang getrennt. Mit Beginn der Sommerferien wird eine neue Tennisschule unter der Leitung eines staatlich geprüften Tennislehrers (DTB B u. C) diese Arbeit mit der Durchführung eines Feriencamps übernehmen und auch in der nächsten Hallensaison tätig sein. Die in mehreren Vereinen bereits erfolgreich tätige Tennisschule soll nicht nur wieder neue Jugendmannschaften bilden, sondern auch für alle Mitglieder zur Verfügung stehen, die Tennis spielen oder ihr Tennisspiel verbessern wollen. Einzelheiten werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Jutta Raubold, die als Jugendleiterin für alle den Nachwuchs betreffenden Angelegenheit zuständig ist (s. unter „Vorstand“), plant darüber hinaus regelmäßig stattfindende Treffen auf der Anlage, bei denen unter fachlicher Begleitung außerhalb von Trainingsstunden die Kinder und Jugendlichen miteinander das umsetzen, was sie beim Training gelernt haben und dabei Spielpartner/innen finden, mit denen sie in ihrer Freizeit auf der Anlage auch selbständig spielen können.

Das sich immer größerer Beliebtheit erfreuende Kindertraining durch die Tennisassistentin Gabi Millisterfer, für das schon jetzt Termine für ein Schnuppertraining stattfinden, wird als Einstiegstraining für die ganz Kleinen beibehalten und künftig in Abstimmung mit der Tennisschule durchgeführt, so dass zu gegebener Zeit ein nahtloser Übergang von einer Gruppe in eine andere erfolgen kann.

Einzelheiten dazu können bei der Jugendleiterin oder der Tennisassistentin erfragt werden. Termine für ein Schnuppertraining werden im Klubhaus und auf dieser Seite mitgeteilt.

Winterrunde 2016/17

Auch wenn die endgültige Platzierung unserer Herrenmannschaft in der Winterrunde 2016/17 noch nicht endgültig feststeht, weil das noch ausstehende Spiel zwischen Milbertshofen und Altenerding am Wochenende darüber entscheidet, ob es noch der zweite Platz werden kann, ist der bereits sichere dritte Tabellenplatz ein großer Erfolg für unsere Mannschaft in der Bezirksklasse 2. In der Besetzung Mario Amendinger (5:2 Einzelsiege), Dominik Pescolderung (6:0), Lukas Küpferling (4:3), Fabian Gabb (5:1), Maximilian Vorbeck (0:1) und Thomas Löblein (0:1) sowie Linus Eikel im Doppel gab es nur gegen die Meistermannschaft des SV Erharting eine Niederlage und gegen den TSV Milbertshofen ein Unentschieden, während alle anderen Spiel gewonnen werden konnten. Mit 11:3 Punkten liegt man in der Abschlusstabelle damit nur 2 Punkte hinter Erharting und voraussichtlich 1 Punkt hinter Milbertshofen, das sein letztes Spiel gegen die bisher sieglose Mannschaft aus Altenerding gewinnen sollte.

Nikolausbesuch

Auch in diesem Jahr überreichte die Jugendwartin Jutta Raubold im Namen vom Nikolaus den jungen Nachwuchssportlern ein kleines Geschenk, weil diese so zuverlässig am Training teilgenommen hatten. Für die etwas fortgeschrittenen Spieler ist für 2017 eine Überraschung geplant.

Neuland

Erstmals im Sept. in diesem Jahr ausgetragen wurde der neu ins Leben gerufene BTV-Team-Challenge-Wettbewerb für Mannschaften. Was ist das Besondere an diesem neuen Wettbewerb ? Kurz gefasst: Gemeldete Mannschaften treten an zwei Spieltagen gegeneinander an. Eine Mannschaft besteht aus bis zu 6 Spielern, wobei je Wettkampf nur zwei Spieler eingesetzt werden und den Sieg in zwei Einzeln und einem Doppel ausspielen. Die bestrittenen Matches zählen auch zur LK-Wertung.

Am 17. und 24.09.2016 (angesetzte Spieltage; wegen Regens musste auf einen weiteren Tag ausgewichen werden) war es so weit. Dass die Herrenmannschaft des TCL für solche Neuerungen zu haben ist, überrascht nun weniger. Dass aber unsere Jugend (U 16) mit antrat, ist durchaus ein positiv hervorzuhebendes Signal. Neben diesen beiden Teams wurde der TCL auch noch durch eine Damenmannschaft vertreten.

Wie lief es für die Teams ? Während das völlig unerfahrene Jugendteam das Ganze unter dem Aspekt „erstes Punktspielerlebnis“ verbuchte (Tabellenletzter), verlief es für die beiden anderen Teams erfreulicher, insbesondere beim Herrenteam unter Mannschaftsführer Fabian Gabb fehlte nicht viel und es hätte zu Tabellenplatz eins gereicht. So verbuchten sowohl Damen- wie Herrenteam am Ende einen guten 2. Tabellenplatz.

Wie ist das Fazit zu diesem neuen Wettbewerb ? Aufgrund des sehr überschaubaren Zeitfensters und der eher familiären Züge (3 Matches pro Wettkampf) hat diese Veranstaltung durchaus einen gewissen Charme.

Hitzeschlacht

Dass auch Temperaturen weit jenseits der 30 Grad Tennissportler von ihrer Leidenschaft nicht abhalten können, zeigte sich am Samstag, den 27.08.2016 bei unserem 16. LK-Turnier. Fast 50 Spielerinnen und Spieler aus einem größeren regionalen Umfeld, u.a. Erding, Moosburg, Garching, München, Regensburg und Straubing, kamen auf die Anlage des TCL, um sich mit Gleichgesinnten zu treffen und um LK-Punkte zu kämpfen. In vier Bewerben (Herren-, Damen-, Herren 40- und U14-Konkurrenzen) traten die Sportler an. Aufgrund einiger guter LKs (bis LK 7) war, wie in dem LK-Turnier einige Tage zuvor, auch dieses Mal teilweise sehr attraktives Tennis geboten. Wie weit manche Tenniscracks schon im zarten Jugendalter sind, davon konnte man sich in der U14-Konkurrenz überzeugen (F.Scheid, S. Jachens, beide deutsche Rangliste). Auch 6 Spieler des TCL waren in diesem Kampf nicht nur gegen den Ball mit dabei. Für Andreas Strangmüller endete der Tag allerdings nicht erfreulich, nachdem eine Zerrung ihn zur Aufgabe zwang. Letztlich wohl auch der Hitze geschuldet endeten viele Matches relativ klar. Neben einem guten Tennisspiel war an diesem Tag einfach auch großes Stehvermögen gefragt. Erfolg hin oder her, am Ende des Turniertages kam Vielen das After-Match-Weißbier nur allzu recht.

14159799_1088128707901889_814817063_n Bild83 Bild84 Bild85 Bild87 Bild88

Sehr gefragt

Samstag, 6.8.2016: Weiterhin sehr gefragt sind LK-Turniere des TC Langenpreising. Fast schon traditionell ging wieder ein teilweise weit angereistes Teilnehmerfeld zu unserem 15. LK-Turnier an den Start, wobei auch die Qualität stetig zu steigen scheint. Rund 40 Spielerinnen und Spieler in drei Bewerben (Herren-, Damen- und U 14-Konkurrenzen) traten dieses Mal an, um sich in Matches zu messen und LK-Punkten hinterher zu jagen. Darunter waren 15 Teilnehmer mit einer LK von 15 oder besser (zwei Spieler mit LK 7). Damit war sehr ansehnliches Tennis garantiert und führte auch zum Teil zu sehr spannenden und toll anzuschauenden Matches. Auch 4 Spieler des TCL (Mario Amendinger, Lukas Küpferling, Fabian Gabb und Benjamin Schweiger) versuchten ihr Glück, allerdings mit wechselndem Erfolg. Einzig Benjamin gewann seine beiden Matches. Am Ende des Tages spielte auch das Wetter gut mit, so dass ein weiterer professionell organisierter Turniertag am Spätnachmittag zu Ende ging – schade nur für diejenigen, die nicht auf der Anlage waren, denn diese haben durchaus gutes Tennis verpasst.

LK_060816_2Bild33

Bild43 Bild44

Herren 40 verpassen knapp den Aufstieg!

Am letzten Spieltag gab es eine deutlichen Sieg in Maitenbeth. Leider reichte das 11:3 nicht zu Platz 1. Nach den Einzelsiegen durch Bernd (4:6 6:4 10:7), Andreas (7:5 6:1), Michael (6:0 6:3) und Frank (6:2 6:1). Somit lag man weiter im Rennen um Platz 1. Das Zweierdoppel mit Franz/ Ulrich gewannen klar mit 6:2 6:2. Jetzt stand fest mit einem Sieg im Einserdoppel würde es zu Platz 1 reichen. Leider mussten Bernd/Andreas eine Niederlage hinnehmen gegen Baumann/Selmeier mit 6:7 3:6. Spielplan Herren 40  Team Herren 40: Bernd Schaufuss/ Andreas Strangmüller/ Michael Beuschel/ Frank Siegler

Damen & Damen II gewinnen am letzten Spieltag!

Mit einem ungefährdeten 11:3 Auswärtssieg kamen die Damen nach Hause. Nach den Siegen von Stefanie (6:2 6:3), Lydia (6:0 6:1), Regina (6:2 7:5) und Kathrin (6:1 6:1) war die Entscheidung bereits in den Einzeln gefallen. Im Anschluss gewann die Damen des TCL das Zweierdoppel mit 6:2 6:0 und im Einserdoppel gab es eine knappe Niederlage im Matchtiebreak. Mit dem Sieg holte man sich Platz 2! Spielplan Damen
Unsere Damen II gewannen am letzten Spieltag ihr zweites Saisonspiel gegen Eichenfeld Freising. Mit Siegen von Veronika (7:5 6:4), Lena ( 6:0 2:6 10:8) und Theresa(Gegnerin nicht angetreten) wurde der Grundstein gelegt zum 9:5 Gesamtsieg. Das Einserdoppel Jasmin/Lena verloren gegen Katharina Schick/Victoria Waizmann 3:6 2:6. Das Zweidoppel ging kampflos an Veronika/Franziska. Spielplan Damen II                    
Team Damen: Stefanie Steiger/Lydia Zahnweh/Regina Steiger/ Kathrin Adelsberger Team Damen II: Jasmin Gaenge/Veronika Bauer/Lena Heilmeier/Franziska Schmid

seit 1971