Überraschungsgast beim offenen Jugendtraining

Einen Überraschungsgast kündigt Jugendwartin Jutta Raubold beim offenen Jugendtraining für Kids bis zur 7. Klasse am 19. Juli um 15:00 Uhr auf unseren Plätzen 3 und 4 an.  Mehr verrät sie leider nicht, rät aber dazu, eine Kamera mitzubringen, weil ein Foto sich lohnen könnte.

Damen (KK2 Gr.106): Unerwarteter Punktgewinn beim Tabellendritten Isen II

Mit einem nicht erwarteten Punkt kehrten die Damen in ihrem letzten Punktspiel aus Isen zurück und belegen in der vorläufigen  Abschlusstabelle den sechsten Tabellenplatz. Gegen den auf dem dritten Tabellenplatz liegenden TC Isen II hieß es nach zwei Siegen in den Einzeln und einem Doppelerfolg am Ende 3:3. Damit hat die neu formierte Mannschaft mehr erreicht als sie zu Beginn der Saison selbst geglaubt hat.

Ergebnisse Einzel: Katharina Anzenberger (LK19)-Veronika Bauer (LK21) 4:6, 6:2, 10:6;  Hannah Neuwieser (LK21)-Jasmin Gaenge (LK22) 3:6, 5:7; Sophia Harecker (LK23)-Jutta Raubold (LK23) 3:6, 6:4, 10:5; Elisabeth Fabian (LK23)-Martina Hobmeier (LK23) 4:6, 7:6, 8:10.

Doppel:  Anzenberger/Neuwieser-Bauer/Raubold 6:1, 6:2; Hanecker/Fabian-Gaenge/Hobmeier 2:6, 5:7.

Abschlusstabelle Damen (vorläufig)

Herren (BK 2 Gr.024): Hoffnungen auf den Aufstieg nicht erfüllt

Als überraschend stark erwiesen sich die Gäste vom TV Nandlstadt am letzten Spieltag und beendeten damit alle  Aufstiegshoffnungen. Nach der 4:5-Niederlage beendete die Mannschaft die Saison punktgleich hinter Moosburg auf dem vierten Tabellenplatz. 

Ergebnisse Einzel:  Mario Amendinger (LK9)-Thorsten Gross (LK14) 0:6, 2:6; Dominik Pescolderung (LK11)-Hans Betz (LK14) 6:1, 6:0; Lukas Küpferling (LK16)-Moses Gross (LK17) 1:6, 1:6; Fabian Gabb (LK18)-Max Gruber (LK20) 3:6, 7:6, 7:10; Maximilian Remde (LK19)-Miroslav Stanic (LK21) 6:2, 5:7, 10:5; Markus Kunzendorf (LK22)-Dirk Wölfel (LK21) 1:6, 0:6.

Doppel: Amendinger/Gabb-Betz Gross M. 6:4, 3:6, 10:6; Küpferling/Remde-Gross Th./Gruber 2:6, 1:6; Pescolderung/Kunzendorf-Wöfel/Hofstetter 6:4, 6:7, 10:2.

 

Herren 40 (KL Gr. 168): Vizemeister mit einem 6:0 gegen W.B. Allianz München

Drei Mannschaften liegen nach dem letzten Spieltag punktgleich mit 9:3 Punkten  an der Tabellenspitze, so dass die Ergebnisse im direkten Vergleich den Titel für die TeG Mühldorf II vor unserer Mannschaft und dem TC Moosen ergaben.

Ergebnisse Einzel: Bernd Schaufuß (LK18)-Stephan Bölsch (LK18) 6:1, 6:3; Andreas Strangmüller (LK20)-Robert Pfaffel (LK22) 6:0, 6:3; Michael Beuschel (LK20)-Wolfgang Reichel (LK22) w. o.; Thomas Löblein (LK22)-Rico Horbach (LK23) 6:0, 6:1.

Doppel: Schaufuß/Strangmüller-Pfaffel/Reichel (w. o.); Bohn/Groß- Bölch/Horbach 6:4, 6:3.

Abschlusstabelle Herren 40

 

Damen 60 (Regionalliga Süd-Ost): Versöhnlicher Saisonabschluss am letzten Spieltag

Mit dem TSV Eintracht Karlsfeld trafen die beiden Mannschaften im letzten Spiel der Regionalliga aufeinander, die auch zusammen aufgestiegen sind und nunmehr beide auch wieder absteigen. Wie schon im letzten Spiel in der Bayernliga  endete auch diese Partie wieder mit einem 3:3 und damit dem  ersten Punkt für unsere Damen. Eine Saison in der höchsten deutschen Spielklasse bleibt ein Ereignis, das ihnen niemand nehmen kann und auf das sie sich mit Stolz immer erinnern können. Vielleicht können sie es wiederholen, wenn wie schon bei den Herren  die Damen 70 eingeführt werden sollten. Die Kondition dafür hätten sie jedenfalls.

Ergebnisse Einzel: Josefa Remde (LK10)-Inge Langheinrich (LK13) 7:5, 6:0; Anneliese Czech (LK12)-Christa Berger-Stögbauer (LK13) 0:6, 0:6; Else Espertshuber (LK15)-Jutta Jaré (LK14) 6:3, 6:0; Anna Eber (LK23)-Johanna Jugl (LK14) 4:6, 0:6.

Doppel: Remde/Eber-Langheinrich/Jugl 2:6, 1:6; Czech/Espertshuber-Berger-Stögbauer/Huber 6:4, 6:4

Abschlusstabelle

Damen (KK 2, Gr. 106): Den Sprung ins Mittelfeld verpasst

Gegen die bis dahin sieglosen Damen des TC Forstinning II mussten sich die Damen mit 2:4 geschlagen geben. Sie bleiben damit vor dem letzten Spieltag weiter auf dem sechsten Tabellenplatz mit einem Punkt hinter dem ASV Glonn, haben aber am letzten Spieltag gegen den TC Isen II  die weitaus schwierigere Aufgaben zu lösen, wenn sie den Sprung in Mittelfeld noch schaffen wollen.

Ergebnisse Einzel: Jasmin Gaenge (LK22)-Isabelle Salm-Hoogstraeten (LK23) 5:7, 6:7; Theresa Pescolderung (LK23)-Sandra Petering (LK23) 4:6, 6:2, 10:7; Franziska Schmid (LK23)-Babette Ludwig (LK23) 1:6, 0:6; Franziska Angermaier (LK23)-Jessica Zimmermann (LK23) 1:6, 3:6;

Doppel: Pescolderung/Hobmeier-Petering/Ludwig 6:2, 6:4; Gaenge/Angermaier-Salm-Hoogstaeten 1:6, 2:6.

Herren (BK2 Gr.024): Tabellenspitze wieder verloren

Nach der Eroberung der Tabellenspitze am vergangenen Wochenende mussten sich die Herren dem TC Moosburg mit 4:5 geschlagen geben und fielen auf den dritten Tabellenplatz zurück. Der direkte Aufstieg wurde damit verpasst, so dass nur ein Sieg am letzten Spieltag gegen Nandlstadt noch eine eher theoretische Chance als Nachrücker eröffnen könnte, wenn eine der beiden Mannschaften aus Freising Schützenhilfe leisten würde. Die Partie gegen den Nachbarklub aus Moosburg verlief lange Zeit vielversprechend. Nach den Einzeln hielten Siege von Mario Amendinger, Dominik Pescolderung und Andreas Stragmüller bei Niederlagen von Lukas Küpferling, Fabian Gabb und Maximilian Remde das Ergebnis noch offen. In den Doppeln brachten Pescolderung/Remde den TCL mit 4:3 in Führung,  die Moosburg gegen Küpferling/Gabb ausglich, so dass Amendinger/Strangmüller die Entscheidung bringen mussten. Beide starteten im ersten Satz mit 6:2 erfolgreich, vergaben im zweiten Satz dann aber eine Reihe von Chancen und verloren schließlich im Match-Tiebreak das Spiel.

Ergebnisse Einzel:  Mario Amendinger (LK9)-Oliver Uhlich (LK11) 6:2, 7:5; Dominik Pescolderung (LK11)-Quirin Oeckl (LK15) 6:1, 6:0; Lukas Küpferling (LK16)-Daniel Mai (LK19) 3:6, 2:6; Fabian Gabb (LK18)-Jonas Heinrich (LK19) 2:6, 4:6; Anreas Strangmüller (LK20)-Adrian Neumaier (LK20) 6:0, 6:0.

Doppel: Küpferling/Gabb-Uhlich/Heinrich 1:6, 2:6; Amendinger/Strangmüller-Oeckl/Birnkammer 6:2, 1:6, 7:10; Pescolderung/Remde-Mai/Neumaier 6:1, 6:0.

Herrenmannschaft erobert die Tabellenspitze in der BK2, Gr. 024

Es war ein hartes Stück Arbeit der Herrenmannschaft beim SV Marzling. Nach den Einzeln mit 4:2 vorne, wurde es in den Doppeln noch einmal eng, als Amendinger/Strangmüller im Match-Tiebreak und das Doppel Schaufuss in zwei Säten verloren und es plötzlich 4:4 hieß. Die Entscheidung zum knappen 5:4 holte schließlich das Doppel Pescolderung/Kunzendorf. Dies bedeutete die Tabellenspitze in der Gruppe 24 der Bezirksklasse 2, allerdings punktgleich mit den beiden Freisinger Mannschaften Eichenfeld und Rot Weiß, so dass noch weitere spannende Kämpfe zu erwarten sind.

Ergebnis Einzel: Benedikt Mim (LK15)-Mario Amendinger (LK9) 6:3, 6:0; Frank Schiller (LK17)-Dominik Pescolderung (LK11) 0:6, 2:6; Benjamin Weller (LK19)-Fabian Gabb (LK18) 5:7, 6:1, 4:10; Jonathan Gertis (LK21)-Bernd Schaufuss (LK18) 2:6, 1:6; Peter Goldbrunner (LK21)-Andreas Strangmüller (LK20) 7:6, 6:2; Christoph Mim (LK23)-Markus Kunzendorf (LK23) 5:7, 6:2, 7:10.

Doppel: Mim B./Weller-Amendinger/Stragnmüller 6:3, 2:6, 10:8; Schiller/Gertis-Gabb/Schaufuss 6:4, 6:2; Goldbrunner/Mim C.-Pescolderung/Kunzendorf 0:6, 0:6.

 

Damen: Nach spannendem Kampf 3:3 gegen den ASV Glonn

Gut erholt nach den Pfingstferien präsentierte sich unsere Damenmannschaft beim 3:3 gegen den ASV Glonn. In den Einzeln siegten Veronika Bauer auf Nummer 1 und Theresa Pescolderung auf Nummer 3.  Jasmin Gaenge verlor in einem hart umkämpften Spiel unglücklich im Match-Tiebreak, den Franziska Angermaier knapp verpasste. Das Unentschieden sicherten Gaenge/Pescolderung im Doppel. Damit bleiben die Damen vorerst mit einem Punkt Rückstand hinter Glonn auf dem sechsten Tabellenplatz.

Ergebnisse Einzel: Veronika Bauer (LK21)-Julia Buchbauer (LK21) 7:5, 6:2; Jasmin Gaenge (LK22)-Romy Dauser (LK22) 5:7, 7:5, 7:10; Theresa Pescolderung (LK23)-Anna Mühlhölzl (LK22) 6:2, 6:1; Franziska Angermaier (LK23)-Carina Riedhofer (LK22) 2:6, 5:7.

Doppel:  Bauer/Angermaier-Buchbauer/Mühlhölzl 2:6, 2:6; Gaenge/Pescolderung-Dauser/Riedhofer 6:4, 6:1.

Herren 40, ohne ein einziges Spiel zwei Punkte

Mit 6:0 für unsere Herren 40 wurde das Spiel gegen den SV Wörth in der Kreisliga gewertet, weil der SV Wörth heute nicht genug Spieler hatte und innerhalb der vorgeschriebenen Nachholfrist kein Termin gefunden werden konnte, bei dem alle Spieler zu Verfügung gestanden hätten. Im Hinblick auf den aktuellen Tabellenstand unserer Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz mit nur nur einem Punkt Rückstand auf den zweiten und zwei Punkten auf den ersten Platz war das Spiel deshalb nach der Spielordnung zu werten.

seit 1971