Herren unterliegen dem TC Abensberg mit 3:6 im Auswärtsspiel

Im spannenden Auswärtsspiel gegen den TC Abensberg musste der TC Langenpreising eine Niederlage mit einem Endstand von 3:6 hinnehmen. Trotz eines kämpferischen Einsatzes und einiger knapper Matches konnte das Team aus Langenpreising nicht die Oberhand behalten.

Die Einzelspiele gestalteten sich äußerst intensiv. Mario Amendinger lieferte eine beeindruckende Leistung und konnte sein Match mit einem Ergebnis von 6:3, 6:7, 10:5 für sich entscheiden. Andras Lekoczky (4:6, 3:6), Florian Kühlein (7:5, 3:6, 8:10), Maximilian Remde (2:6, 4:6) und Carsten Hager (6:4, 6:7, 5:10) kämpften mit vollem Einsatz, mussten jedoch ihren Gegnern den Sieg überlassen. Einzig Michael Hopfner konnte mit einem souveränen Auftritt punkten und sein Einzel mit 7:6, 6:2 für den TC Langenpreising gewinnen. Auch in den Doppelspielen legten die Langenpreisinger alles in die Waagschale, jedoch gelang es ihnen nicht, die Kontrolle zu übernehmen. Die Paarungen Amendinger/Remde (6:7, 5:7) und Kühlein/Hopfner (6:7, 3:6) unterlagen ihren Gegnern jeweils knapp in zwei Sätzen. Ein Lichtblick war das Doppel Lekoczky/Hager, das im Matchtiebreak mit einem Ergebnis von 6:2, 4:6, 11:9 einen weiteren Punkt für den TC Langenpreising sichern konnte.